VAV Unfallversicherung

Der private Unfallschutz im Alltag und in der Freizeit

Die VAV Unfallversicherung ist der ideale Schutz für Sie uns Ihre ganze Familie - und das zu höchst attraktiven Prämien.

Wählen Sie Ihren persönlichen Schutz und schließen Sie die Unfallversicherung online ab:

 

Ausgewogener Schutz und Umfassender Schutz

Rundum bestens abgesichert mit flexiblen Deckungen.

Der Baustein dauernde Invalidität ist fixer Bestandteil - Versicherungssumme bis EUR 150.000,00. 

Folgende Erweiterungsbausteine können Sie ganz nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen auswählen und kombinieren:

Unfalltod

Bei Unfalltod des Versicherten bekommen die Angehörigen die Versicherungssumme von EUR max. 100.000,00 ausbezahlt.

Unfallkosten

Versichert sind:

  • Heil-, Bergungs- und Rückholkosten inkl. Hubschrauberrettungskosten sowie die Kosten des Verletztentransportes, der erstmaligen Anschaffung künstlicher Gliedmaßen und eines Zahnersatzes

Zusätzlich zur gewählten Versicherungssumme - prämienfrei - mitversichert:

  • Hubschrauberrettung bis EUR 10.000,00 (Ausgewogener Schutz) bzw. EUR 15.000,00 (Umfassender Schutz)
  • kosmetische Operationen bis EUR 10.000,00 (Ausgewogener Schutz) bzw. EUR 15.000,00 (Umfassender Schutz)
Spitalgeld

Spitalgeld bekommen Sie für die Dauer des Spitalaufenthaltes nach einem Unfall.

Höhe des Spitalgeldes: maximal EUR 100,00 pro Tag

Leistung: ab dem ersten Kalendertag bei Spitalaufenthalt bis maximal 365 Tage ab dem Unfalltag

Zusätzlich zahlen wir ab mindestens 7 Tagen Spitalsaufenthalt ein einmaliges Schmerzensgeld von EUR 3.000,00 (Ausgewogener Schutz) bzw. EUR 5.000,00 (Umfassender Schutz).

Taggeld

Das Taggeld wird ab dem 3. Tag (pro Tag) aufgrund von Arbeitsunfähigkeit im Beruf oder in der Beschäftigung der versicherten Person nach einem Unfall für maximal 365 Tage bezahlt.

Höhe des Taggeldes: maximal EUR 100,00 pro Tag

In der Deckungsvariante Umfassender Schutz wird das Taggeld ab dem 43. Tag ununterbrochener Arbeitsunfähigkeit verdoppelt.

Das Taggeld gilt für den Versicherungsnehmer sowie bei Partnerunfall bzw. Familienunfall auch für den berufstätigen Ehepartner/in bzw. Lebensgefährten/in.

Taggeld kann nicht angeboten werden für:

  • Personen ohne Beruf (z.B. Kinder, Studenten, Pensionisten, Arbeitslose etc.)
  • Hausfrauen / Hausmänner
  • Berufssportler
  • selbstständig Tätige
Kostenersatz bei Knochenbruch

Bei einem Knochenbruch zahlen wir einmalig EUR 250,00 (Ausgewogener Schutz) bzw. EUR 500,00 (Umfassender Schutz).

REHA Pauschale

Die REHA-Pauschale wird bei einem Unfall mit Dauerfolgen und einem ärztlich angeordneten stationären REHA-Aufenthalt von mindestens 3 Wochen ausbezahlt.

Ausgewogener Schutz: Pauschale von EUR 3.000,00

Umfassender Schutz: Pauschale von EUR 4.000,00

Unfallrente

Je nach Art der Verletzung erhalten Sie temporär oder lebenslang eine
Unfallrente.

Monatliche Mindestrente: EUR 100,00

Maximalrente: EUR 1.000,00

Erweitertes Infektionsrisiko

Dieser Baustein ist speziell auf gefährdete Berufsgruppen (z. B. Polizisten, Ärzte, Krankenschwestern) zugeschnitten, die ein erhöhtes Risiko haben, sich während ihrer beruflichen Tätigkeit mit einer Infektionskrankheit (z.B. HIV, Hepatitis C) anzustecken.

Verbesserte Gliedertaxe

​Eine verbesserte Gliedertaxe ist für alle Berufe möglich - eine Leistung die nur wenige Versicherungen bieten.

Mit der verbesserten Gliedertaxe steigt die Versicherungsleistung im Falle des völligen (Funktions-)Verlustes eines Körperteils (Invalidität).

Ausschnitt der VAV Gliedertaxe  - Invaliditätsgrad in % bei völligem (Funktions-)Verlust

Unfallassistance

Umfangreiche Zusatzleistungen nach einem Unfall.

Die Leistungen im Detail:

Nach einem unfallbedingten stationären Spitalsaufenthalt von mindestens 24 h werden am ständigen Wohnort des Versicherungsnehmers (versicherte Person) folgende Leistungen für die Dauer von max. 6 Wochen innerhalb eines Jahres ab dem Ereignistag organisiert und bezahlt:
 

  • Heimhilfe für häusliche Pflege, Wohnungsreinigung, Wäsche bis max. 4 h pro Tag
  • Essensversorgung bis EUR 100,00 pro Tag (Mittagsmenü für VN seine Kinder, und Verwandte 1 Grades, Kinderbetreuung du Haustierbetreuung) sofern die versicherte Person die oben angeführten Tätigkeiten nicht selbst ausführen kann und keine im gemeinsamen Haushalt lebende Person diese Tätigkeiten übernehmen kann.
  • Psychologische Betreuung nach Unfall
    Nach Unfall ist eine einmalige telefonische Beratung durch einen Spezialisten gedeckt.
  • Besuchsreise im Inland nach Unfall:
    Wenn VN länger als 72 h stationär behandelt werden muss, wird eine Besuchsreise für eine nahestehende Person an das Krankenbett (Bahnfahrt 1.Klasse) inklusive Übernachtung mit Frühstück für max. 3 Nächte in einem Mittelklassehotel organisiert.
  • Rechtsberatungshotline nach Unfall:
    Vermittlung einer kostenlosen telefonischen Rechtsberatung nach einem Anruf bei unserer Assistance-Zentrale.
  • Second-Opinion nach Unfall:
    Einholung einer weiteren Fachmeinung falls nach einer schweren, durch einen Unfall verursachten Verletzung weitere Behandlungen/Operationen oder Nachbehandlungen medizinisch notwendig sind.
  • Rehabilitation nach Unfall:
    Beratung über weitere Behandlungsmöglichkeiten und Rehabilitation nach unfallbedingter Primärbehandlung

 

Sportpaket

Das "Must-have" für alle Sportler: Mit dem Sportpaket können Sportarten in höheren Ligen (z.B. Handball, Volleyball, Basketball, Faustball, Eishockey, Land- und Hallenhockey) mitversichert werden, sofern es sich nicht um Berufssportarten handelt.

 

Urlaubssportpaket

Unerlässlich, wenn Sie das Abenteuer und das Risiko lieben: Mit dem Urlaubssportpaket können Sie sich gegen Risiken bei der Ausübung von gefährlichen Freizeitaktivitäten wie Tandem-Fallschirmspringen, Rafting, Parasailing oder Bungee Jumping absichern.

Voraussetzungen:

  • während einer Urlaubsreise als Freizeit-Angebot
  • einmalig oder anlassbezogen als Geschenk oder Firmenevent (z.B. Incentive Reisen)

Schnellabschluss - ohne Gesundheitsfragen

Das Sonderpaket ohne Gesundheitsfragen - eine Leistung, die es in Österreich nur selten gibt.

Der Baustein dauernde Invalidität ist fixer Bestandteil - Versicherungssumme bis EUR 75.000,00. 

Folgende Erweiterungsbausteine (frei wählbar):

Unfalltod

Bei Unfalltod des Versicherten bekommen die Angehörigen die Versicherungssumme von max. EUR 100.000,00 ausbezahlt.

Unfallkosten

Versichert sind:

  • Heil-, Bergungs- und Rückholkosten inkl. Hubschrauberrettungskosten sowie die Kosten des Verletztentransportes, der erstmaligen Anschaffung künstlicher Gliedmaßen und eines Zahnersatzes
Spitalgeld

Spitalgeld bekommen Sie für die Dauer des Spitalaufenthaltes nach einem Unfall.

Höhe des Spitalgeldes: maximal EUR 50,00 pro Tag

Leistung: ab dem ersten Kalendertag bei Spitalaufenthalt bis maximal 365 Tage ab dem Unfalltag

Zusätzlich zahlen wir ab mindestens 7 Tagen Spitalsaufenthalt ein einmaliges Schmerzensgeld von EUR 3.000,00 .

Taggeld

Das Taggeld wird ab dem 3. Tag (pro Tag) aufgrund von Arbeitsunfähigkeit im Beruf oder in der Beschäftigung der versicherten Person nach einem Unfall für maximal 365 Tage bezahlt.

Höhe des Taggeldes: maximal EUR 50,00 pro Tag

Kostenersatz bei Knochenbruch

Bei einem Knochenbruch zahlen wir einmalig EUR 250,00.

Unfallassistance

Umfangreiche Zusatzleistungen nach einem Unfall.

Die Leistungen im Detail:

Nach einem unfallbedingten stationären Spitalsaufenthalt von mindestens 24 h werden am ständigen Wohnort des Versicherungsnehmers (versicherte Person) folgende Leistungen für die Dauer von max. 6 Wochen innerhalb eines Jahres ab dem Ereignistag organisiert und bezahlt:
 

  • Heimhilfe für häusliche Pflege, Wohnungsreinigung, Wäsche bis max. 4 h pro Tag
  • Essensversorgung bis EUR 100,00 pro Tag (Mittagsmenü für VN seine Kinder, und Verwandte 1 Grades, Kinderbetreuung du Haustierbetreuung) sofern die versicherte Person die oben angeführten Tätigkeiten nicht selbst ausführen kann und keine im gemeinsamen Haushalt lebende Person diese Tätigkeiten übernehmen kann.
  • Psychologische Betreuung nach Unfall
    Nach Unfall ist eine einmalige telefonische Beratung durch einen Spezialisten gedeckt.
  • Besuchsreise im Inland nach Unfall:
    Wenn VN länger als 72 h stationär behandelt werden muss, wird eine Besuchsreise für eine nahestehende Person an das Krankenbett (Bahnfahrt 1.Klasse) inklusive Übernachtung mit Frühstück für max. 3 Nächte in einem Mittelklassehotel organisiert.
  • Rechtsberatungshotline nach Unfall:
    Vermittlung einer kostenlosen telefonischen Rechtsberatung nach einem Anruf bei unserer Assistance-Zentrale.
  • Second-Opinion nach Unfall:
    Einholung einer weiteren Fachmeinung falls nach einer schweren, durch einen Unfall verursachten Verletzung weitere Behandlungen/Operationen oder Nachbehandlungen medizinisch notwendig sind.
  • Rehabilitation nach Unfall:
    Beratung über weitere Behandlungsmöglichkeiten und Rehabilitation nach unfallbedingter Primärbehandlung

 

Weitere Informationen finden Sie in der Produktübersicht und in den Versicherungsbedingungen zum Download.

Die VAV Versicherung verwendet Cookies um Ihnen einen optimalen Service auf der Website zu gewährleisten. Wenn Sie fortfahren stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Informationen
OK