Header image

Chillen beim Grillen – Die unfallfreie Grillparty!

Grillen? Kann ich! Das behaupten viele von sich selbst wenn Sie ausgerüstet mit Zange und einem Berg an Fleisch über den prasselnden, rot-goldenen Flammen stehen. Trotzdem gehen aus der Grillsaison jährlich viele, teils schwerwiegende, Unfälle hervor. Laut KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit) sind es jährlich sogar rund 500 allein in Österreich.

Wie immer gilt auch beim Grillen: Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste… oder in diesem Fall, des Bratrostes. Viele Unfälle lassen sich durch etwas Achtsamkeit und geeignete Vorsorgemaßnahmen dauerhaft vermeiden. In 11 kurzen Tipps sagen wir Ihnen wie’s geht!

  1. Allem vorweg: Halten Sie Kinder vom Griller, Gasflaschen, Holzkohle, heißen Grillzangen und weiteren Gefahrenquellen, wie abkühlenden Kohlen, immer fern. Auch der neugierige Familien-Vierbeiner hat am heißen Rost nichts zu suchen.
     
  2. Stellen Sie Ihren Griller immer auf einen stabilen und ebenen Untergrund. Einmal angezündet, sollte er auf keinen Fall mehr bewegt werden.
     
  3. Achten Sie darauf, dass sich keine leicht brennbaren Materialien wie Gartenmöbel mit Stoffpolstern, Zelte, etc. in der Nähe Ihres Grillers befinden. Schließlich werden beim Grillen schon mal Temperaturen von bis zu 800 Grad erreicht.
     
  4. Achtung – Kohlenmonoxid-Gefahr! Verwenden Sie Ihren Griller ausschließlich im Freien. In geschlossenen Räumen können hochgiftige Gase entstehen.
     
  5. Vermeiden Sie Funkenflug durch das Aufstellen des Holzkohlegrillers an windgeschützten Orten. Restglut immer in einer geeigneten Schale vollständig mit Wasser bedecken.
     
  6. Sie haben einen Gasgriller? Überprüfen Sie Gasschläuche auf Risse und Sprödigkeit und lagern Sie Gasflaschen an gut belüfteten Räumen über dem Erdniveau.
     
  7. Jederzeit zum Löschen bereit! Bevor der Grillspaß losgeht, sollten Sie immer einen Kübel voll Wasser oder andere Löschmittel neben dem Griller aufstellen. Verwenden Sie das Wasser nicht zum Löschen von Fettbränden.
     
  8. Verwenden Sie keine Brandbeschleuniger wie Benzin oder Alkohol. Stichflammen oder sogar Explosionen können entstehen, schwere Verbrennungen im Gesicht oder auf anderen unbedeckten Körperstellen sind die Folge.
     
  9. Tragen Sie beim Grillen die richtige Kleidung. Verzichten Sie auf flatternde Kleidung, vor allem auf synthetische Stoffe, diese schmelzen bei zu hoher Hitze und verkleben mit der Haut.
  10. Lassen Sie den Griller NIE aus den Augen.
     
  11. Verwenden Sie ausschließlich hochwertiges Grill-Equipment (Grillzange, Grillthermometer, Grillschalen, etc.). So sparen Sie langfristig nicht nur Geld, sondern vermeiden auch Missgeschicke.

Ob langjähriger Grillmeister oder junger Anfänger – behalten Sie diese Tipps immer im Kopf und werden Sie somit tatsächlich Herr über Grill und Feuer.

Kommt es doch zu einem Unfall, der sich trotz aller Vorsicht nie ganz ausschließen lässt, sind Sie mit der VAV Unfallversicherung bestens geschützt - weil vorsichtig sein gut ist, versichert sein aber noch viel besser. Alle Infos zur VAV Unfallversicherung finden Sie hier.

 

Zur VAV Unfallversicherung

 

Kundenbewertungen

"Transparentes Angebot, viele Optionen wählbar, günstiger als Mitbewerber. Einfache Dateneingabe. Zusammenfassend sehr zu empfehlen!" - Peter S.
 
 
"Ich überprüfe regelmäßig meine Versicherungen auf Preis/Leistung und Kundenfreundlichkeit. Die VAV Versicherung ist dabei seit über 20 Jahren mein persönlicher Preis/Leistungs Sieger bei KFZ-Versicherungen." - Adi

Alle Bewertungen
 
 
 
 
 

Menü

Login meinVAV/// Firmen

Wir verwenden Cookies!

Mit Hilfe von funktionalen Cookies können unsere Webseiten grundlegende Funktionen ausführen. Analyse- und Marketing-Cookies helfen uns, unsere Webseiten für Sie optimal zu gestalten und wichtige Inhalte in den Vordergrund zu heben. Weitere Informationen