Header image

VAV Bienen
Projekt 2028

PROJEKT 2028

Die Biene alias summende Superheldin ist eine wahre Alleskönnerin. Fleißig, nützlich und putzig obendrein. Ihr und ihrer täglichen Bestäubungsmission verdanken wir unsere Vielfalt an Nahrungsmitteln und Pflanzen. Und genau deshalb unterstützen wir das Start-up Hektar Nektar beim Projekt 2028, der größten digitalen Initiative mit dem Ziel, die österreichische Wild- und Honigbienenpopulation bis 2028 um 10% zu steigern. Wie wir das machen? Ganz einfach. Wir sind seit kurzem stolze Besitzer von 250.000 VAV Bienen, um deren Wohl sich 5 lokale Imkerinnen mit Leib und Seele kümmern. 250.000 Bienen mehr, die durch Österreich summen und brummen und dafür sorgen, dass die Welt von Morgen so bleibt, wie sie heute ist. 

Bienen-FAQ

  • Zutaten:
    100 g Bärlauch
    150 g Pinienkerne
    200 g Parmesan
    2 Knoblauchzehen
    400 ml Olivenöl
    2-3 EL Honig
    Salz


    Zubereitung:
    Schritt 1:
    Bärlauch waschen und fein hacken
    Schritt 2: alle Zutaten in einem Mixer oder mit einem Stabmixer zerkleinern, bis eine feine Creme entsteht
    Schritt 3: mit Salz abschmecken und das Pesto in Gläschen füllen
    Schritt 4: als oberste Schicht Olivenöl auf das Pesto gießen und Gläschen fest verschließen

    Nach ein paar Tagen ist die Schärfe von Bärlauch und Knoblauch etwas milder und das Honigaroma hat seinen großen Auftritt. Köstlich auf Spaghetti oder Spaghettini!

    Wie essen Sie Ihre Pasta am liebsten?

  • Zutaten:
    Butter und gemahlene Mandeln für die Form
    120 g Waldhonig
    80 g brauner Zucker
    100 ml Schlagsahne
    200 g Walnusskernhälften
    200 g weiche Butter
    3 Eier
    400 g Mehl
    1 EL Kakaopulver
    1 Msp. Vanillemark
    1 TL gemahlener Ingwer
    1 Msp. geriebene Muskatnuss
    ½ TL Zimt
    1 Msp. gemahlener Piment
    1 Msp. gemahlener Kardamom
    1 TL Backpulver

    Für die Garnitur
    50 ml Orangensaft
    175 g Zucker
    30 Walnusskernhälften

    Zubereitung:
    1. Schritt:
    Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Das Backblech ausbuttern und mit Mandeln ausstreuen (oder mit Backpapier auslegen).

    2. Schritt: Den Honig mit dem Zucker und der Sahne in einem kleinen Topf erwärmen, bis der Zucker geschmolzen ist. Wieder abkühlen lassen. Die Hälfte der Walnüsse grob hacken und die übrigen Nüsse fein mahlen. Die Butter mit dem Honig-Zucker-Gemisch schaumig rühren. Die Eier nach und nach unterschlagen. Das Mehl mit dem Kakao, den gemahlenen und gehackten Walnüssen, den Gewürzen und dem Backpulver vermischen und unterrühren. Den Teig auf das Blech streichen und im Ofen ca. 45 Minuten backen (Stäbchenprobe). Nach dem Backen den Kuchen auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
    3. Schritt: Für den Sirup den Orangensaft mit dem Zucker in einen Topf geben und ca. 10 Minuten leise zu einem dickflüssigen Karamellsirup einköcheln lassen. Die Walnusshälften durch den Sirup ziehen (dazu am besten eine Pralinengabel benutzen) und sofort auf den Kuchen setzen. Restlichen Sirup ggf. über den Kuchen träufeln. Zum Servieren in Stücke schneiden.

  • Zutaten:
    1 TL Currypulver
    100 g Honig
    3 EL Sauerrahm
    125 ml Senf
    Pfeffer und Salz

    Zubereitung:
    Alle Zutaten gründlich vermischen und kalt stellen. Möchten Sie die Sauce als Salatdressing verwenden, geben Sie noch einen Schuss Wasser dazu, damit die Sauce flüssiger wird.

  • Zutaten:

    • 300 g Hokkaido-Kürbis
    • 2 EL Pflanzenöl
    • 150 g Feta
    • 1 unbehandelte Orange
    • 3 EL Honig österreichischer Blütenhonig
    • 2 Messerspitzen Zimt und Paprikapulver (edelsüß)
    • etwas frischen Ingwer
    • grobes Salz
    • 1 TL Sesam
    • 2 Stängelchen Thymian

    Zubereitung:
    Schritt 1: Ofen auf 180 Grad vorheizen, Kürbis entkernen und in Stücke schneiden – Hokkaido muss man nicht schälen, die Schale wird im Ofen weich. Kürbisstücke auf einem Backblech verteilen.
    Schritt 2: Von der Orangenschale einen Teelöffel abreiben, Orange auspressen, Ingwer schälen und fein hacken.
    Schritt 3: Öl, Orangenschale, Zimt, Ingwer, Paprika und Salz verrühren, über den Kürbisstücken verteilen und gut durchmischen. Für 15 Minuten auf mittlerer Schiene in den Ofen geben.
    Schritt 4: Währenddessen Feta zerbröseln und mit den Thymianblättern vermengen.
    Schritt 5: Feta und Thymian über die Kürbisstücke streuen und für weitere 10 Minuten backen.
    Schritt 6: Nun die Hälfte des gepressten Orangensaftes mit dem Sesam und dem Honig gut verrühren, über den Kürbis gießen und nochmal fünf Minuten im Ofen fertig rösten.

Kundenbewertungen

"Transparentes Angebot, viele Optionen wählbar, günstiger als Mitbewerber. Einfache Dateneingabe. Zusammenfassend sehr zu empfehlen!" - Peter S.
 
 
"Ich überprüfe regelmäßig meine Versicherungen auf Preis/Leistung und Kundenfreundlichkeit. Die VAV Versicherung ist dabei seit über 20 Jahren mein persönlicher Preis/Leistungs Sieger bei KFZ-Versicherungen." - Adi

Alle Bewertungen
 
 
 
 
 

Menü

Login meinVAV/// Firmen

Wir verwenden Cookies!

Mit Hilfe von funktionalen Cookies können unsere Webseiten grundlegende Funktionen ausführen. Analyse- und Marketing-Cookies helfen uns, unsere Webseiten für Sie optimal zu gestalten und wichtige Inhalte in den Vordergrund zu heben. Weitere Informationen