Ombudsstelle

Ihre Anliegen sind uns wichtig.

Die Ombudsstelle der VAV nimmt Ihre Kritik und Ihre Bedürfnisse sehr ernst.

Unter einer Beschwerde ist eine von einem Kunden, Partner oder Lieferanten ausgesprochene Unzufriedenheit (begründet oder unbegründet) bezüglich aller angebotenen und gelieferten Dienstleistungen, Problemlösungen und Produkte der VAV zu verstehen.

Wenn Sie mit der Bearbeitung Ihres Anliegens unzufrieden sind oder unzureichende Auskunft erhalten haben, dann informieren Sie uns bitte.

Die Aufgabe der Ombudsstelle der VAV Versicherung ist es, Missverständnisse oder Konflikte aufzuklären und eine zufriedenstellende Lösung für alle Beteiligten zu erreichen.

Schildern Sie uns bitte Ihr Anliegen möglichst genau über unser Webformular. Die Ombudsstelle kümmert sich umgehend um die Angelegenheit.

Vielen Dank! 

Ihre Nachricht

Unterlagen

 

Hinweis über das Verfahren zur Beschwerdebearbeitung

Der Ablauf zur Bearbeitung von Beschwerden ist durch eine Interne Richtlinie der VAV geregelt. Die Ombudsstelle sammelt alle relevanten Informationen nach Rücksprache mit den betroffenen Entscheidungsträgern und kommuniziert die Antwort an den Beschwerdeführer in verständlicher Sprache und innerhalb weniger Werktage. Verzögert sich die Stellungnahme - wie etwa bei sehr komplexen Fällen - erhält der Beschwerdeführer einen Hinweis, wann mit der Enderledigung zu rechnen ist.

Sollte der Fall eintreten, dass auch durch genaue Überprüfung und Stellungnahme durch die Ombudsstelle noch keine befriedigende Lösung an den Beschwerdeführer erfolgte, können folgende Stellen kontaktiert werden:

  • VVO / Schlichtungsstelle: Verband der Versicherungsunternehmen Österreichs, Schwarzenbergplatz 7, 1030 Wien
  • FMA (= zuständige Aufsichtsbehörde): Österreichische Finanzmarktaufsicht, Otto-Wagner-Platz 5, 1090 Wien 
Die VAV Versicherung verwendet Cookies um Ihnen einen optimalen Service auf der Website zu gewährleisten. Wenn Sie fortfahren stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Informationen
OK