Header image

Motorbezogene Versicherungssteuer

Motorbezogene Versicherungssteuer - neu ab 01.10.2020
 
Die Höhe der motorbezogenen Versicherungssteuer, auch bekannt als Kraftfahrzeug-Steuer (Kfz-Steuer) oder Motorsteuer, ist gesetzlich geregelt. Sie hängt von der Leistung (kW) des Verbrennungsmotors ab und gilt für alle Kraftfahrzeuge bis 3,5 Tonnen hochstzulässigem Gesamtgewicht.
 
Ab 01.10.2020 wird in der Bemessungsgrundlage ebenso der CO2-Ausstoß des Fahrzeugs berücksichtigt.
 
Berechnen Sie gleich hier Ihre motorbezogene Versicherungssteuer und vergleichen Sie die Berechnungen!*

 

Die Berechnung gilt nicht für extern aufladbare Hybridelektrofahrzeuge und nicht für Fahrzeuge, die vor dem 1.1.1987 erstmalig zugelassen wurden.

*Diese Kalkulation dient rein zu Informationszwecken und stellt keine rechtlich verbindliche Auskunft dar. Den rechtlich verbindlichen Wert für Ihr Fahrzeug können Sie über die Prämienkalkulation ermitteln.

 

Aktuell ist die jährliche Zahlweise der Versicherungsprämie inkl. Motorbezogene Versicherungssteuer für Sie am günstigsten. Hier wird nämlich kein Unterjährigkeitszuschlag vom Finanzamt verrechnet. Dieser beträgt bei monatlicher Zahlung 10 %, bei halbjährlicher Zahlung 8 % und bei vierteljährlicher Zahlung 6 %. Für Neuzulassungen ab 01.10.2020 entfällt der Unterjährigkeitszuschlag.

Sparen Sie bei der Versicherungsprämie. Berechnen Sie einfach und unverbindlich die Versicherungsprämie für Ihr Auto und überzeugen Sie sich von unseren günstigen Tarifen.
 
 

Prämie Berechnen

  • Die motorbezogene Versicherungssteuer lässt sich wie folgt berechnen:

    • die ersten 24 Kilowatt     = EUR 0
    • die weiteren 66 Kilowatt  = EUR 0.62
    • die weiteren 20 Kilowatt  = EUR 0.66 und
    • die restlichen Kilowatt     = EUR 0.75
    Beispiel: Audi A6 = 165kW:
    165kW - 24kW = 141kW     ->    66 x 0.62 = EUR 40,92
    141kW - 66kW = 75kW       ->    20 x 0.66 = EUR 13,20
    75kW - 20kW = 55kW         ->    55 x 0.75 = EUR 41,25
     
    Berechnungsbasis für die Zuschläge = EUR 95,37
    Abhängig von der Zahlweise sind die Zuschläge unterschiedlich, 10% bei monatlicher, 8% bei vierteljährlicher und 6% bei halbjährlicher Zahlweise.
     
    Zahlweise Basis Monate Ergebnis Zuschlag Steuer gem. Zahlweise Jährlicher Betrag Zusatzkosten gem. Zahlweise p.a.
    monatlich EUR 95,37 x 1 EUR 95,37 10% EUR 104,91 EUR 1258,92 EUR 114,48
    vierteljährlich EUR 95,37 x 3 EUR 286,11 8% EUR 309 EUR 1236 EUR 91,56
    halbjährlich EUR 95,37 x 6 EUR 572,22 6% EUR 606,55 EUR 1213,10 EUR 68,66
    jährlich EUR 95,37 x 12 EUR 1144,44 kein Zuschlag EUR 1144,44 EUR 1144,44 keine Zusatzkosten

  • Die motorbezogene Versicherungssteuer lässt sich wie folgt berechnen:

    • die ersten 65 Kilowatt  = EUR 0
    • die restlichen Kilowatt  = EUR 0.72
    • und
    • die ersten 115 CO2 g/km  = EUR 0
    • die restlichen CO2 g/km     = EUR 0.72
    Beispiel: Audi A6 = 165kW und 227 CO2 g/km:
    165kW - 65kW = 100kW     ->    100 x 0.72 = EUR 72,00
    227CO2 - 115CO2 = 112CO2       ->    112 x 0.72 = EUR 80,64
    72,00 + 80,64 = EUR 152,64
     
    Bei einer Erstzulassung ab 01.10.2020 gibt es keine Unterjährigkeitszuschlag
     
    Zahlweise Basis Monate Ergebnis Zuschlag Zusatzkosten gem. Zahlweise p.a.
    monatlich 152,64 x 1 152,64 kein Zuschlag keine Zusatzkosten
    vierteljährlich 152,64 x 3 457,92 kein Zuschlag keine Zusatzkosten
    halbjährlich 152,64 x 6 915,84 kein Zuschlag keine Zusatzkosten
    jährlich 152,64 x 12 EUR 1831,68 kein Zuschlag keine Zusatzkosten

  • Von der motorbezogenen Versicherungssteuer befreit sind:

    • Invalidenkraftfahrzeuge (max. 300 kg Eigengewicht, Bauartgeschwindigkeit max. 30 km/h)
    • Elektroautos
    • Kraftfahrzeuge mit Probefahrtkennzeichen & Überstellungskennzeichen 
    • Kraftfahrzeuge, für die der Zulassungsschein und die Kennzeichentafeln bei der zuständigen Behörde für einen Zeitraum von mindestens 45 Tagen hinterlegt werden; der Tag der Hinterlegung und der Tag der Wiederausfolgung werden nicht in die Frist einbezogen
    • Kraftfahrzeuge, die für Körperbehinderte zugelassen sind und von diesen infolge körperlicher Schädigung zur persönlichen Fortbewegung verwendet werden müssen

      Wichtig: Für eine Steuerbefreiung müssen laut BMF folgende Voraussetzungen erfüllt sein:
    1. Zulassung des Kraftfahrzeuges ausschließlich auf den Menschen mit Behinderung
      Ist das Kraftfahrzeug auch auf eine nicht behinderte Person zugelassen, ist eine Voraussetzung für die Steuerfreiheit nicht erfüllt. Für die Befreiung ist es nicht erforderlich, dass die körperbehinderte Zulassungsbesitzerin/ der körperbehinderte Zulassungsbesitzer auch Versicherungsnehmerin/Versicherungsnehmer ist.
    2. Nachweis der Körperbehinderung durch
      • einen Ausweis gemäß § 29 b der Straßenverkehrsordnung 1960 oder
      • den Eintrag im Behindertenpass über die Unzumutbarkeit der Benützung öffentlicher Verkehrsmittel 
    3. Vorwiegende Verwendung des Kraftfahrzeuges zur persönlichen Fortbewegung des Menschen mit Behinderung 
      Der Verwendung des Kraftfahrzeuges durch den Menschen mit Behinderung steht es gleich, wenn Dritte das Fahrzeug für Zwecke des Menschen mit Behinderung (zB Fahrten zum Einkaufen) benutzen, oder die Fahrt der Haushaltsführung des Menschen mit Behinderung dient. Für die Befreiung ist es unerheblich, ob der Mensch mit Behinderung eine Lenkerberechtigung (Führerschein) hat oder nicht. Die vorwiegende Verwendung ist erfüllt, wenn das Kraftfahrzeug zu mehr als 80% für den bezeichneten Zweck verwendet wird.
      Weitere Informationen finden Sie hier.
     
    Mehr Informationen finden Sie auf der Website des Finanzministeriums.

  • Mehr Infos finden Sie auf der Website des Finanzministeriums.

Die Vorteile der VAV KFZ-Versicherung

  • Kein Risiko - KFZ-Haftpflichtversicherung vom Testsieger (ÖGVS-Test 07/2016)
  • Prämienberechnung & Sofortabschluss im Internet
  • Versicherungsbestätigung online - zur sofortigen Zulassung in Österreich!
  • Spezieller Tarif für über 100 Berufsgruppen bzw. Arbeitgeber
  • Gerechte Prämien durch Tarifierung nach Autotypen (Typenklassentarif-TYPTOP)

Die VAV Versicherung verwendet Cookies um Ihnen einen optimalen Service auf der Website zu gewährleisten.  Weitere Informationen

OK