VAV Eigenheimversicherung

Der günstige Schutz für Ihr Haus.

FAQ - Ihre Fragen zur Eigenheimverischerung

Was zählt zum Wohngebäude und ist mitversichert?

Unter dem Wohngebäude versteht man:

  • alle fest mit dem Boden verbundenen Baukörper (inklusive fest eingebauter Trennungswände und Raumteilungen) - nicht jedoch Wohnwagen, Bauhütten, Zelte, Traglufthallen u. dgl.
  • alle Bauwerke, die konstruktiv als Teile des o.e. Baukörpers gelten (Überdachungen, Verbindungsbrücken, Rampen, Aufzugsschächte etc.)
  • freistehende Baukörper, die in Mauerwerk und Beton ausgeführt sind
  • Einfriedungen aller Art
  • fest verlegte Fußboden-, Wandauflagen und Verfliesungen
  • Zentralheizungsanlagen sowie sanitäre und elektrische Installationen

Unter Gebäude versteht man also nicht nur den eigentlichen Baukörper, sondern auch die verschiedenen Um-, Zu- und Innenausbauten. Die Versicherungssumme sollte also auch die festverlegten Fußbodenbeläge, (wie z.B. Parkett, festverklebter Teppich etc.) sowie Deckenverkleidungen beinhalten. Versichert sind aber auch alle Anlagen und Maschinen, die der Instandhaltung oder der Nutzung des Hauses dienen und im Eigentum des Gebäudeeigentümers stehen wie:

  • Blitzschutzanlagen
  • festmontierte Zwischendecken, Deckenverkleidungen und Deckenuntersichten
  • Treppen und Leitern, auch außen angebracht (fest mit dem Gebäude verbunden)
  • Tore und Schranken samt Betätigungselemente
  • Zwischenglas- und Außenjalousien samt Betätigungselemente
  • Balkonverkleidungen
  • gemauerte Öfen
  • Überdachungen

Zusätzlich versichert sind:

  • alle auf dem Versicherungsgrundstück befindlichen Nebengebäude (Privatgarage, Geräteschuppen, Sauna, Schwimmhalle etc.)
  • weitere Nebenobjekte wie Schwimmbecken, Flugdach, Pergola, Markisen, Antennenanlagen und Sonnenenergieanlage
Gegen welche Gefahren kann ich mich versichern?
  • Feuerschäden und ihre Folgen (Rauch, Ruß, Löschen), Blitzschlag oder Explosion, Anprall oder Absturz eines bemannten oder unbemannten Flugkörpers
  • Leitungswasserschäden (bedingt durch Rohrbruch-, Frost-, Korrosions-, Verstopfungs- und Dichtungsschäden)
  • Sturmschäden (ab einer Windstärke von 60 km/h) und Hagelschäden mit den Folgen wie z.B.: abgedeckte oder zertrümmerte Dächer, auf das Haus gestürzte Bäume etc.)
  • in diesem Zusammenhang sind auch weitere Elementarschäden versichert (also Schäden, die durch Schneedruck, abrutschenden Schnee, Steinschlag und Erdrutsch, sowie Hochwasser, Überschwemmung, Rückstau, Vermurung, Erdbeben, Lawinen und Lawinenluftdruck entstehen)
  • Haftpflichtschäden aus Haus- und Grundbesitz (Sachschäden durch Umweltzerstörung und durch Haltung und Besitz eines Hundes)

Neben den obengenannten Gefahren kann man sich auch noch gegen weitere Risiken schützen.

Zum Beispiel: 

  1. Rohbaudeckung: diese schließt das zu errichtende Gebäude ein und sämtliche dazu notwendigen, auf dem Baugrundstück befindlichen Baustoffe und zwar bis zur bezugsfertigen Herstellung. Eingeschlossen sind hierbei die Risiken Feuer-, Sturm-, Leitungswasser- und Haftpflichtversicherung. Bei erstmaligem Vertragsabschluß gilt Prämienfreiheit für zwei Jahre.
  2. Bauherrnhaftfplicht (im Rahmen der Rohbaudeckung): der Versicherungsschutz bezieht sich auf Schadenersatzverpflichtungen einschließlich Ausgleichsverpflichtungen des Versicherungsnehmers als Bauherr von Bauarbeiten gemäß Antrag. Gesamtkosten des Bauvorhabens einschließlich Eigenleistung bis max. 33,33% der Baukostensumme.
  3. Heizungsschäden: der Versicherungsschutz erstreckt sich auf die gesamte Heizungsanlage inkl. Heizkessel, Rohrleitungen, Radiatoren, Armaturen, Regelgeräte, Wärmepumpen, Tank- und Sonnenenergieanlagen. 
  4. Haustechnikschäden: der Versicherungsschutz erstreckt sich auf alle haustechnischen Anlagen, das sind
  • Installationen der Energieversorgung (Elektro, Gas, Wasser etc.)
  • Heizungsanlagen inkl. Heizkessel, Rohrleitungen, Radiatoren, Armaturen, Regelgeräten, Wärmepumpen, Tank- und Sonnenenergieanlagen
  • Hauswasserpumpen und Wasseraufbereitungsanlagen aller Art
  • Klimaanlagen sowie fix montierte Luftbe- und Entfeuchter
  • fix montierte Sende- und Empfangsanlagen (wie z.B. Antennenanlagen)
  • Alarmanlagen samt Überwachungseinheit
  • Gegensprech- und Türöffnungsanlagen aller Art
  • fix montierte Schwimmbadtechnik (z. B. Rohrleitungen, Umwälzpumpen, Armaturen) exkl. Becken und Folienabdeckung
  • Personenaufzüge

Versicherte Gefahren und Schäden zu Pkt. 3. u. 4.:

  • unvorhergesehene und plötzlich eintretende Beschädigungen oder Zerstörungen der versicherten Sachen z.B. durch: Bedienungsfehler, Ungeschicklichkeit, unmittelbare Wirkungen der elektrischen Energie infolge von Kurzschluß, Erdschluß etc., Konstruktions-, Berechnungs-, Guß-, Material- und Herstellungsfehler u. dgl.
  • als Folge eines Versicherungsfalles auch Schadensuchkosten sowie Schäden an Einmauerungen und Fundamenten, Schäden oder Verunreinigungen durch austretende Öle od. Flüssigkeiten aller Art und Entsorgungskosten
  • im Zuge der Behebung eines Versicherungsfalles an der Heizungsanlage - mitversichert sind auch anfallende Kosten für die Beseitigung von Verstopfung oder Ablagerungen - in den angeschlossenen Geräten oder Rohrleitungssystemen

5. Bauwesen: Baumeisterarbeiten gemäß Leistungsverzeichnis sowie Eigenleistungen bis max. 33,33% der versicherten Summe

6. Rechtsschutz:

  • Grundstückseigentum- und Mietenrechtsschutz,
  • Allgemeiner Rechtsschutz für Arbeitnehmer ohne Verkehrsrechtsschutz (ARS)
  • Allgemeiner Rechtsschutz für Arbeitnehmer mit Verkehrsrechtsschutz (ARSV)
Wie erhalte ich den vollen Schadenersatz?

Sie erhalten vollen Ersatz Ihres Schadens, wenn Sie das Gebäude innerhalb von 3 Jahren tatsächlich wieder aufbauen oder nachweisen, dass Sie die Entschädigung voll für die Wiederherstellung verwenden. Soll das Gebäude nicht wieder aufgebaut werden, so erhalten Sie eine Entschädigung, die nach dem Zustand des Gebäudes, seinem Alter und seiner Abnutzung berechnet wird (Zeitwertentschädigung). Um vollen Schadenersatz - ohne Einwand der Unterversicherung - zu bekommen, müssen beim Abschluss die vom Versicherer ausgegebenen Bewertungskriterien und die obligatorische Indexvereinbarung berücksichtigt werden. Eine Unterversicherung kann auf verschiedene Arten entstehen:

  • die Bewertungskriterien und obligatorische Indexvereinbarung werden nicht beachtet
  • der Wert des Hauses wird bei Vertragsabschluss zu niedrig angegeben
  • der Wert hat sich durch Um-, Anbauten oder Zubauten oder Innenausbauten erhöht
  • der Wert hat sich durch allgemeine Baupreissteigerungen erhöht

Berechnung nach Quadratmetern:

  • Variante ohne Versicherungssumme nach Quadratmetern
  • mit 100 % Unterversicherungsschutz bei Anwendung der Bewertungskriterien

Wenn man den Wert eines Hauses also zu niedrig ansetzt - oder nicht daran denkt, daß ein Ausbau seinen Wert beträchtlich erhöhen kann - wird im Schadenfall eine Unterversicherung angerechnet. Bei uns wird Ihnen dies allerdings nicht passieren, da wir unsere Kunden ausdrücklich auf diesen Sachverhalt hinweisen.

Bei Abschluss dieser Versicherung auf Basis Neuwertersatz wird die Versicherung automatisch den veränderten Kosten angepasst. Das bedeutet: wir ermöglichen die Neuerrichtung des Hauses in der gehabten Form, wenn das Haus durch Feuer, Leitungswasser, Sturm oder Hagel zerstört wird. Damit sind Sie also immer auf der sicheren Seite.

Bin ich schon während der Bauzeit versichert?

Auch während der Bauzeit können eine Reihe von Risiken entstehen. Deshalb übernehmen wir auf Wunsch beitragsfrei auch die

  • Rohbauversicherung: sie schließt für das zu errichtende Gebäude die Feuer-, Sturm-, Leitungswasser- und Haftpflichtversicherung für Haus- und Grundbesitz ein

  • Bauherrnhaftpflicht (im Rahmen der Rohbaudeckung): der Versicherungsschutz bezieht sich auf Schadenersatzverpflichtungen einschließlich Ausgleichsverpflichtungen des Versicherungsnehmers als Bauherr von Bauarbeiten gemäß Antrag. Gesamtkosten des Bauvorhabens einschließlich Eigenleistung bis max. 33,33 % der Baukostensumme. Zur Bauherrnhaftpflicht-Versicherung

Die VAV Versicherung verwendet Cookies um Ihnen einen optimalen Service auf der Website zu gewährleisten. Wenn Sie fortfahren stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Informationen
OK