KFZ-Zulassung

Alle Informationen rund um die KFZ-Zulassung.

Seit 1.12.2010 gibt es die Möglichkeit, einen Scheckkartenzulassungsschein zu bestellen. Fahrzeugbesitzer können jetzt den kleineren, besonders fälschungssicheren Zulassungsschein im Scheckkartenformat als praktische Alternative zum bekannten Papier-Zulassungsschein wählen. Der Fahrzeugbesitzer muss zur Beantragung der Zulassungskarte eine Zulassungsstelle seines Wohnsitzes aufsuchen.

Der neue Zulassungsschein enthält zahlreiche Sicherheitsmerkmale. Damit ist die Karte fälschungssicher und entspricht den internationalen Sicherheitsstandards. Zusätzlich werden die Daten auf dem Chip durch eine digitale Signatur gegen Veränderungen geschützt. Weitere Vorteile sind die nahezu unbegrenzte Haltbarkeit im Vergleich zu Papier sowie das praktische Format.

 

Fünf Schritte zum neuen Scheckkartenzulassungsschein:

  1. Die Beantragung ist wie bisher bei Ihrem Versicherungsbetreuer, persönlich bei jeder Zulassungsstelle Ihres Wohnsitzes sowie bei der Zulassungsbehörde und der Landesprüfstelle für die dort zugehörigen Fälle möglich.
  2. Der Antrag kann im Zuge einer Fahrzeuganmeldung, einer Änderung und auch jederzeit bei laufender Zulassung gestellt werden. Der Scheckkartenzulassungsschein ist gegen einen Aufpreis von EUR 22,00 erhältlich.
  3. Bei einem Neuantrag wird sofort ein Papier-Zulassungsschein ausgehändigt, der nach Erhalt des Scheckkartenzulassungsscheins, spätestens aber nach acht Wochen, automatisch seine Gültigkeit verliert.
  4. Nach Antragstellung besteht drei Arbeitstage lang die Möglichkeit, die Daten der Zulassung zu kontrollieren und gegebenenfalls Korrekturen bei jeder zuständigen Zulassungsstelle vornehmen zu lassen.
  5. Der Scheckkartenzulassungsschein wird innerhalb von zwei Wochen per Post an die für das Fahrzeug angegebene Zulassungsadresse gesendet.  
Die VAV Versicherung verwendet Cookies um Ihnen einen optimalen Service auf der Website zu gewährleisten. Wenn Sie fortfahren stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Informationen
OK